Mittwoch, 29. Juni 2016

Chemo "bestanden"!

Ich bin der glücklichste(*) Mensch der Welt!

Ganz "überraschend" war die 10. PAC tatsächlich die letzte Chemo. Dosisdichte ist erreicht, Leber- und Gallenwerte am persönlichen Limit...

Ich bin durch! Ich habs geschafft! Ich schwebe! Ich bin fühlbar krebsfrei! Ich... ich... ich... *sprachlos*.

Ich danke allen, die uns so wunderbar sichtbar und unsichtbar unterstützt haben! Es ist zwar noch nicht vorbei (OP,  AHB und evtl Bestrahlung), aber für ein Danke ist immer Zeit.

Danke!

(*) gibt noch genug anderen doofen Stress, aber den blenden wir für diesen Post jetzt aus.

Dienstag, 21. Juni 2016

10. PAC

Nummer 10 ist heut dran!

Meine Leberwerte, mein Blutdruck und Puls sind furchtbar. Die Depression meldet sich auch, ob das vom erhöhten Cortison kommt oder der "wundervollen" Gesamtsituation, ich weiss es nicht.

Es ist auf jeden Fall doof. Auch mein Mann und die Kinder sind völlig fertig. Aber wir schaffen das gemeinsam! Wir müssen das schaffen.

Anbei zwei Bilder vom Port. Mit und ohne Stöpsel.

Montag, 20. Juni 2016

Hex hex

Liebes Cortison,

ich danke dir für deine Wirkung! Ja, du hast auch krasse Nebenwirkungen, aber für Schmerzfreiheit seh ich gerne aus wie Mickey Rourke. (Ehrlich, ich seh kacke aus. Gesicht macht jedem Käserad Konkurrenz, so dick und blass, Augenbrauen fast weg... Kopfhaare werden flauschig...).

Jedenfalls tut mir nur noch bissl das Knie weh, aber das ist nach der gestrigen Tortur auch kein Wunder!

Danke Cortison!

Sonntag, 19. Juni 2016

Schmerzen...

Heute ist Tag des Schmerzes. Als ob die anderen NW nicht reichen würden, neeeeiiin.

Seit nachts tut mein rechtes Bein so aua, ich kann kaum gerade aus denken. Ich habs mit Ibu und Cortison probiert... Aber ganz weg ists nie. Jaul!

Zur Aufmunterung gibts gleich lecker Happa. Spargel mit Sößchen, Toffeln und Kotelett. Mjam.

Am Dienstag ist endlich die 10. PAC und in genau einem Monat die Mastektomie. Ich weiss immer noch nicht, ob gleich Aufbau oder nicht...

Puh, nach der zweiten Cortison ists Bein endlich schmerzfrei. Komische Sachen gibts, gell.

Die Wochen vorher hatte ich ohne Cortison "nur" starke Beschwerden wie bei einer Grippe, inkl totalem Schlafwahn. (Schmerzen, Kopfaua, Abgeschlagenheit, Temperatur).

Freitag, 17. Juni 2016

Ich hab die Nägel schön :-D

Hab ja kaum Haare, also müssen die Nägel hübsch werden. 

Und das sind sie definitiv dank Sandra von Nageldesign Farbenspiel (Facebook)
Grünen Farbverlauf hab ich mir gewünscht und der ist soooooo gelungen. Beim Schnörkelchichi hab ich mich ganz auf Sandras Erfahrung verlassen und wurde belohnt. :-) 

Und an Ideen für folgende Designs mangelt es mir nun auch nicht mehr, dank einer Riesenfarb-, Motiv- und Materialauswahl. 

Lieben Dank an dich, Sandra, auch fürs bespielen meiner Jüngsten, die mit dabei sein durfte. 

Dienstag, 14. Juni 2016

9. PAC geschafft

Jetzt sinds nur noch drei.

Und tada, die angekündigte Krise kam. Naja, er ein "Kris-chen". Der Körper mag nimmer und zeigt dies durch Schmerzen überall und extremer Kurzatmigkeit. Da müssen wir jetzt aber durch.

Ich könnte zwar die Pause zwischen den PACs verlängern oder einmal ausfallen lassen oder früher aufhören, aber NEIN, NEIN und NEIN. Ich zieh die Chemotherapie durch wie geplant. Stellt euch vor, es kommt doch ein Rezidiv. Ich mag mich dann nicht ein Leben lang fragen, ob das verhindert hätte werden können...

Mir gehts gut!

Donnerstag, 9. Juni 2016

Gartenimpressionen

Gestern Abend war ich noch sprengen im Garten und habe ein paar Fotos gemacht. Ihr wisst, ich bin nicht gut im fotografieren, aber ich hab trotzdem Spass dran  :-D :-D

Ich liebe die Rosen und die Büsche und die Beerensträucher. Hach...


Pinke Rose 


Mit Sommerblumen gefüllter Brunnen


Der Blumengarten der Mittleren mit Blumenspenden von den O's. <3


Noch mehr pinke Rosen und weiss ich nicht. 


Testtomaten und irgendwas. 


Helle Rose 

Da war mal das riesige Betonpodest. Jetzt wächst dort Unkraut auf Kompost, Erde und Schnittgut / Ästen / rausgerissenen Pflanzen. 


Baumstumpf in Blumen  


Brombeerblüten. 


Unscharfe Rose. 




Unscharfes Blumenbeet. 


Kirschbaum. 


Apfelbaum  


So lang ist der Garten... 


Ich sprenge! 


Ein Teil der Hecke. 


Noch mehr Hecke. 


Stachelbeeren. 


Baumstamm vor Hecke. 


Ontario Winterapfel. 


Unscharfes irgendwas. 

Mittwoch, 8. Juni 2016

33. Geburtstag

Heut ists soweit, ich hab Butsta!

Als ich so in der 9., 10. Klasse war und mein Leben plante, hab ich mir den 33. Geburtstag als "Meilenstein" gesetzt. Was ich bis dahin alles erreicht haben will, beruflich und familiär. Beruflich hab ich mal voll abgeloost (naja, Ausbildung ziemlich erfolgreich abgeschlossen und bis zum Krankheitsausbruch auch viel gearbeitet) aber familiär war ich erfolgreicher als geplant. :-D Und gesundheitlich... Nun ja, es gibt Dinge, die man nicht planen kann.

Den Krebs hab ich bald besiegt, da sind wir ziemlich sicher (wir: das kompetenteste Ärzteteam der Welt und ich). Die Depression plus Begleiterkrankungen profitieren lustigerweise von der Krebserkrankung, da mir klar wurde, was ich zusätzlich alles leisten kann. Ich versuch ja alles, wirklich alles, positiv zu sehen (muss ein Symptom der Depression sein :-D ) und es gelingt mir sogar bei Karsten.

Ansonsten... Ich bereite gleich die Eisbecher vor, also: Heeeey, was geht ab, ich feier den ganzen Tach! :-D

Dienstag, 7. Juni 2016

Puuuh! T0 der 8. PAC

Langsam gehts dem Ende entgegen, die 8. PAC hab ich nun auch geschafft. So bei PAC 9 oder 10 kommt wohl eine kleine Krise bei vielen, ich beschloss aber, darauf zu verzichten. Die Krankenkasse ärgert mich schon genug!

Die HHH wurde von 8 auf 5 Std gekürzt und meine Onkologin möchte doch bitte ein Schreiben anfertigen, in dem dieses und jenes steht... Dabei haben die diese Unterlagen alle! Und der Antrag zur Zuzahlungsbefreiuung zieht sich seit Februar. FEBRUAR!!! Wir haben Juni, dass sind schon 4 Monate. VIER! VIII-IIIER!!! Ich bins echt soooo leid langsam, jedem Scheiss hinterherrennen zu müssen.

Morgen hab ich Butsta! 33 werd ich... Die 33 ist seit der Vorschule meine Lieblingszahl. :-) Meine Sportsachen mussten immer an Haken 33. Auch jetzt noch am liebsten.

Gibt eine kleine Familienfeier mit grossen Eisbechern. Und am Samstag wird geburtstagsgegrillt. Auch im kleinen Kreis, ich kenn ja kaum wen (in real).

Freitag, 3. Juni 2016

Zoo Eberswalde

Am Sonntag waren wir mit den lieben Exberlinern im Zoo Eberswalde.

Woooow, ist der toll! Grosse Gehege, liebevoll, naturnah gestaltet, sehr kinderfreundlich, viel im Schatten, ganz tolle Spielplätze, auch für grosse Kinder. Ein Traum!

Der Zoo hat nur einen kleinen Tierbestand, als Berliner ist man mehr Viechzeuch gewöhnt. Aber die "paar" Tiere scheinen sehr gut versorgt zu werden und das ist ja die Hauptsache. Lieber wenige Tiere, dafür gesund und munter.

Am spannendsten fanden die Kinder das begehbare Löwengehege und das Damwild-Streicheln. Passt gut zusammen, gell. ;-)

Genug Plätze fürs mitgebrachte Picknick gibts auch, dort Essen kaufen würde ich nicht unbedingt empfehlen. Es sah leider sehr nach "Billigkantine" aus als nach "lecker!".

Fazit: wir wollen wieder hin! Die Mittlere sucht sogar schon auf der Parkkarte raus, wen sie als nächstes besuchen will. :-D