Sonntag, 31. Januar 2016

Sonntag

Sonntag = Betttag.
Wollt ich schon immer mal machen und jetzt muss ich.

Die Erdbeerfamilie ist mit dem Lieblingsbesuch im Tierpark. Elefantenbaby Edgar suchen, Tiger brüllen hören und den Tierparkvorrat Pommes vernichten.
Und Frau Erdbeer? Fühlt sich daheim wie eine Schnecke. Obwohl, ich glaub sogar Schnecken sind schneller als ich.
Die Chemo schafft mich und ich hab erst T5 erreicht. Ich weiß gar nicht, wieviele es werden. (Muss ich mal rechnen. Oder lieber rechnen lassen. )
Die Begleitmedikamente zur Chemo müssen aber der totale Burner sein. Ich lieg immerhin nur jammernd, aber nicht kotzend im Bett.
Eigentlich sollten heute die Haare ab. Aber ich trau mich nicht. Dabei häng ich gar nicht so an ihnen. (Das ist übrigens ein Wortspiel). Aber so naggisch uffm Kopp... Ich weiß nicht.
Aber das schlimmste momentan ist, dass ich meine Kinder vermisse. Wir sind zwar viel zusammen, aber ich kann ihnen nicht mal vorlesen, ohne zu japsen. Mit ihnen paar Minuten zu kuscheln ist schon so anstrengend, wie sonst ein ganzer Alltag.
Aber mir gehts gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen